Freitag, 18. Juli 2014

Wir schämen uns nicht Unrecht beim Namen zu nennen

Es macht schon sehr betroffen, wenn man mitbekommt, dass die freie Meinungsäußerung über bestimmte politische Themen so weit eingeschränkt ist, dass man sich nicht mehr traut die Wahrheit zu sagen.
Wir als Muslime jedoch dürfen uns nicht schämen die Wahrheit zu sagen, selbst wenn wir damit alleine dastehen. Die Botschaft des Islam und die Werte für die er steht waren schon zu allen Zeiten unbeliebt bei all denjenigen, die auf Ungerechtigkeit und Unfrieden hinzielen.
Es wird aber keinen Frieden geben solange Ungerechtigkeit herrscht. Und Unrecht sollte man beim Namen nennen, ohne Furcht.
Deshalb sage ich ganz klar, und werde meine Meinung auch nicht zurück nehmen: Die Besetzung und Bombardierung Gaza's ist unrecht und die Bevölkerung hat das Recht sein Leib und Leben, seine Frauen und Kinder, sein Eigentum und seine Wohnungen zu verteidigen.
Möge Allah uns allen beistehen und uns rechtleiten.


Posted via Blogaway

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Achtung! Kommentare werden gelöscht, falls sie gewaltverherrlichende, obszöne oder in irgendeiner anderen Weise unpassende Inhalte haben.